The Walk – von den Machern von Zombies, Run!


Aufmerksamen Lesern wird es nicht entgangen sein: ich spiele gerne. Lässt sich das Spielen mit dem Laufen verbinden, dann umso besser.

„The Walk“ funktioniert sowohl beim Laufen, als auch beim Spazierengehen, Nordic- oder sonstigem Walking oder auch auf der Arbeit, wenn man denn sein Smartphone mit sich rumträgt. Anders als Zombies, Run! wird allerdings keine Strecke per GPS vermessen. Im Grunde seines elektronischen Herzens ist „The Walk“ ein Schrittzähler. Es gibt ihn für Android und iOS und es reicht, das eingeschaltete Smartphone mit sich rumzutragen. Ideal also auch für einen Spaziergang mit Kater.

Die Zahl der Schritte wird zwar angezeigt, entscheidender ist jedoch die Zeit, die man unterwegs ist. Um ein Kapitel abzuschließen muss man z.B. eine Stunde laufen / walken. Das funktioniert allerdings auch mit Unterbrechung. So kann man ein Kapitel auch auf mehrere Tage verteilen. Liegt das Smartphone untätig rum, wird eben nicht mehr weitergezählt.

Wie Zombies, Run!, so erzählt auch The Walk eine Geschichte. Die will ich natürlich nicht verraten, nur wie es funktioniert. Zu Beginn der Ereignisse bekommst du einen unauffälligen Ohrring, der jedoch ein raffiniert getarntes Headset ist, über das du deine Anweisungen erhältst. (Den bekommst du natürlich nicht wirklich, es ist ein Spiel… 😉 ) Jedes Kapitel zeigt eine Landkarte an, auf der sich der Held (also der Spieler) bewegt.

Auf der Karte sind einzelne „Ereignisfelder“, die erst freigeschaltet werden, wenn man eine gewisse Zeit in Bewegung ist. Kleine Zahlen zeigen an, wie lange es noch dauert, bis das nächste Ereignis freigeschaltet wird. In der Regel sind das Audioclips von 1-3 Minuten Dauer, die die Geschichte vorantreiben. Man findet aber auch z.B. Zeitungsausschnitte oder Fotos, die den Hintergrund der Story weiter vertiefen.

Die Geschichte spielt in England und laut Six to Start ist das Spiel erst dann fertig, wenn man 500 Meilen, d.h. einmal ganz durch GB gelatscht ist. Ich lasse mich mal überraschen. Die Sprache ist auch hier Englisch, aber gut verständlich und deutlich gesprochen, so dass es mit Grundkenntnissen funktionieren dürfte. Nur zwei Sätze zur Story, damit ihr einschätzen könnte, ob euch das Spiel gefallen könnte: Ihr erhalten also das Headset und ein geheimnisvolles Päckchen, dessen Inhalt auf keinen Fall einer technikfeindlichen Terrorgruppe in die Hände fallen darf, die England seit einiger Zeit in Angst und Schrecken versetzt. Kurz nachdem du dieses Päckchen bekommen hast, bricht die Hölle los, und deine Aufgabe ist es jetzt, möglichst unauffällig, daher spazierend und nicht rennend, das Weite zu suchen. Auf deinem Weg begegnest du potentiellen Verbündeten, aber natürlich auch immer wieder deinen Feinden, wobei es manchmal nicht so eindeutig ist, wer nun auf welcher Seite steht..

Wie bei Zombies, Run! spielt der Läufer / Walker die Hauptrolle und wird direkt angesprochen, was einen sehr tief in das Spiel eintauchen lässt. Die Audioclips sind sehr liebevoll und realistisch gestaltet.

The Walk funktioniert auch im Hintergrund, was es ermöglicht, die Lieblings-Trainings-App weiterhin zu nutzen oder Musik nach Wahl zu hören. Die freigeschalteten Audioclips werden erst dann abgespielt, wenn man sie antippt, also unterbrechen sie auch nicht an ungeeigneter Stelle, wie das Runtastic so gerne tut.

Für ca 5€ bekommt man wirklich jede Menge geboten, da die App auch ständig aktualisiert wird.

Advertisements

2 Kommentare zu “The Walk – von den Machern von Zombies, Run!

  1. Hallo Christiane,
    als stille Leserin bin ich schon eine Weile bei Dir dabei und lese Deine Einträge regelmäßig und gerne.
    Nun habe ich speziell eine Frage zu der zombies run app.
    Ich laufe mit dieser app sehr gerne.
    Seit ich in season 2 bin, stürzt diese ständig ab, wenn ich auf base gehe.
    Zudem sieht es so aus, als müsste ich nun die nächsten runs nachkaufen.
    Andere User berichten auch von Abstürzen.
    Funktioniert bei dir alles ?
    Hast du auch zwischendurch nachgekauft ?
    Ich habe übrigens android.

    Danke schon mal und viele Grüße
    Claudia

    • Hallo und willkommen!
      Also normalerweise kauft man ja einen sog. Season-Pass bzw. die Plus-Version mit den Sidequests. In dem Season-Pass sollten dann eigentlich alle runs drin sein. Manchmal zickt die App aber, und verbindet einen mit dem Store. Ein Neustart bei stabiler Internetverbindung sollte aber helfen. Ich hab auch Android und es läuft stabil. Allerdings habe ich das Gefühl, dass bei Android selbst nicht alles ganz rund läuft. Schreib doch mal an den Support. Die sind echt nett.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s