RFTS Day 10 – post-medical-checkup blues…


I’m feeling low… very low…

My run today was 1800 m on the treadmill for a medical checkup and an lactic-acid-test.

Well, the good news is: I’m healthy and good to run.

The bad news: I’m slow and fat.

My body-fat percentage is way too high for me. The doc said not to worry, but I don’t WANT to have 38%! This simply sucks! And it didn’t go down in two years of training. It went up! Even though I cut down on the sweets and am in general very careful what and how much I eat. And I don’t really have a sedentary lifestyle.

When the doc told me about it, I nearly started crying right there in his office.

The second thing was the test on the treadmill itself. Something must have gone wrong there. My max heart rate just can’t have dropped from 195 bpm to 178 bpm in two years. That’s simply not possible. Or is it?

I didn’t have my old data with me, but when I compared it at home with the actual results, it doesn’t seem right at all.

I wrote an e-mail to the doc this evening, because I’m not sure, what to think about it.

I must say, that it was incredibly hot in the room with the treadmill, and maybe that’s why I couldn’t give all I had. Or maybe the heart-rate-monitoring didn’t work right. They said, my anaerobic threshold was at 163 bpm. Two years ago, it was at 173 bpm. I ran a half-marathon this spring with an average heart-rate of 171 bpm. Would this have been possible if they got the actual anaerobic threshold right? I don’t think so.

The results are somewhat strange, because they show that I’ve gotten faster and slower at the same time and I don’t know how that would be possible.

So the new data they gave me for my training simply doesn’t fit my everyday reality. I hope the doc or someone will answer my e-mail and maybe I’ll have to redo the test. But right now, I’m feeling frustrated and fat, even though Coach Jeff would say that I’m still way in front of the guy who’s still on the couch, this doesn’t cheer me up too much at the moment.

I cured the depression (well, maybe half of it) by buying a new pair of shoes…

2014-06-10 20.58.33

They’re the Saucony Kinvara 4 and they felt great on the treadmill in the store. I’ll tell you more about them tomorrow, when I’ll be going for a „real“ run again, not thinking too much about heart-rate and stuff.

See you!

 

Advertisements

9 Kommentare zu “RFTS Day 10 – post-medical-checkup blues…

  1. Ach, das ist nicht schön zu lesen. Gerade, wenn man sich so müht ist es frustrierend, wenn das Gewicht (oder der Fettanteil) so einfach nicht runtergehen will. Da nützt auch nichts das wissen um die blöde Kröte, oder? Bei mir hat das Gewicht ja nie so Probleme gemacht, weder in die eine noch in die andere Richtung, deswegen hab ich auch wenig Rat nur ne Portion Trost. Bzgl. der Herzfrequenz würd ich mich jetzt mal nicht aufregen. Das kann ja wirklich ein Fehler im System sein. Wenn Du Dich bei den hohen Frequenzen wohl fühlst, wird das in Ordnung sein. Aber vielleicht gibt Dir der Doc ja noch mehr Infos.

    • Hab den Doc bis jetzt noch nicht erreicht. Wunderbar aneinander vorbei telefoniert halt…
      Danke für die aufmunternden Worte, das tut wirklich gut. Es war umso mehr ein Schock, als die letzte Messung im Studio einen Körperfett-Anteil von 27% zeigte. Aber wie meine bessere Hälfte richtig bemerkte: Die messen am Arm, und hier wurde der ganze Körper durchgecheckt.
      Wahrscheinlich liegt es schon auch am Hashimoto. Aber der Doc meinte so „tröstend“, dass die Trainierbarkeit eben auch stark genetisch veranlagt sei, und es eben Leute gäbe, die nur sehr schlecht trainierbar seien. Ich will mir den Spaß nicht vermiesen lassen, es geht mir auch nicht in erster Linie um Leistung beim Laufen. Aber so ein bisschen Lohn für die Mühen wäre ja schon schön…

      • Auch wenn „wir“ uns ja nicht auf diese AI konzentrieren, so ist sie glaube ich doch die Ursache für man unerklärliche Dinge, wie z.B. bei jemanden, der viel Sport betreibt, vernünftig isst und trotzdem keinen niedrigen Fettanteil hat. Aber nützt nix, wir kämpfen uns weiter durch. Besser das, als jammernd aufm Sofa zu sitzen, das wär auch zu schade drum.

  2. Mmh. Da wäre ich auch erstmal geknickt. Trotz Training höheren Fettanteil, so was Blödes. Kannst Du denn ernährungstechnisch noch etwas tun? Ich meine, Zusammensetzung ändern, nicht hungern.
    Das mit der anaeroben Schwelle ist ja auch seltsam. Kann es u.U. sein, dass Du gerade einen Infekt ausbrütest?
    Ach manno, das ist demotivierend. Aber ich versuchs mal: Du läufst, Du hast Spaß dabei, lass Dich nicht unterkriegen! Andere würden vielleicht auf dem Sofa sitzen bleiben, aber Du bewegst Dich! Gerade jeden Tag des Monats! Das hat auf alle Fälle positive Auswirkungen auf Deine Gesundheit! Und ich würde nicht aufgeben, irgendwann platzt der Knoten. Laufen verbraucht Energie, das ist so. Vielleicht anders trainieren, etwas fordernder?
    Und ist Dein Doc ein Sportfacharzt? Evtl. würde ich mir sonst eine Untersuchung bei einem Spezialisten gönnen…
    Und schließlich: So schöne neue Schuhe wollen doch bewegt werden? Dass Du die gekauft hast, zeigt doch, dass Du laufen WILLST!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Klar will ich. 🙂
      Aber mit den Werten stimmt was nicht. Jipp, das war ein Facharzt, bin extra in die Sportmedizin der Uni-Klinik FR gefahren, damit das auch alles ordentlich ist. Das hätten denen im Vergleich mit den letzten Werten aber auffallen müssen, dass mit dem Puls was nicht sein kann.
      Ansonsten, ja… noch weniger essen 😦 Fällt vor allem schwer, wenn man mit einem extremen Futtervernichter zusammenlebt…

  3. Lass‘ deinen Kopf nicht hängen
    dich durch solche Nachrichten nicht nach unten ziehen
    sicher
    der erste Moment ist sicherlich unschön
    aber du kannst daran arbeiten
    deine Ernährungsgewohnheiten ändern
    auf Kohlenhydrate verzichten
    viel Eiweiß zu dir nehmen
    viel Gemüse
    kombiniert mit Bewegung
    in meinen Augen unschlagbar
    und dann wird sich auch der Puls verändern
    ganz bestimmt
    vielleicht hatte die Hitze große Auswirkung auf deine derzeitigen Werte…..

    die Kinvara 4 habe ich auch
    am besten gleich los laufen
    weitermachen
    es lohnt sich ! 😎

    • Danke für die tröstenden Worte! Das tut gut!
      Mit dem Kinvara war ich heute gleich 8 km unterwegs. Nein, ich kann nicht aufhören. 8)
      Ich werde mal nach Rezepten forschen, die mir vor allem erlauben, zwischendurch kohlenhydratarm zu snacken. Gerade bei der Arbeit brauche ich was, was man auch mal eben in 5 min. reinschieben kann. Und das ist dann gar nicht so einfach.
      Ich denke auch, dass die Hitze nicht unerheblichen Anteil hatte. Ich habe jetzt die Pulswerte noch mal gründlich mit dem vorletzten Jahr verglichen, und da kann einfach was nicht stimmen.
      Jetzt geh ich mal Tee trinken und schreib dann noch meinen RFTS-Blog für heute. 🙂

  4. Pingback: Ich bin Messenger of Run Happy!!! | laufkater

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s