Ambassador of RunHappy!!! Laufkater fühlt sich geehrt.


Weihnachten mitten im Sommer!

Pünktlich zu meiner Rückkehr vom Gasshuku kam ein gigantisches Paket ins Haus.

Paket

Darin: Alles was Läufer glücklich macht. 🙂

Paket offenPaketinhalt

Nennt mich materialistisch, aber ich kann mich noch genau an einem Tag im Intersport erinnern, als eine figurtechnisch herausgeforderte Dame ohne mit dem Wimper zu zucken, mal eben Sportklamotten für 500€ auf den Ladentisch legte, zahlte und damit abzog. Und ich mit meinem damals SEHR schmalen Geldbeutel stand dahinter, ein reduziertes Shirt in der Hand und dachte: „Ich möchte auch mal in einem Sportladen so hemmungslos shoppen können.“ Nun, mittlerweile ist der Geldbeutel nicht mehr ganz so schmal, aber wirklich hemmungslos bin ich immer noch nicht.

Das Ding, was manche Frauen mit Handtaschen, Schuhen oder Kosmetik haben… bei mir sind es Sportsachen. Ich kann einfach nicht genug davon haben. Vielleicht kann sich der ein oder andere vorstellen, wie ich um dieses Paket rumgehüpft bin. :mrgreen:

Es war eine ziemliche Zitterpartie im Juli. Wie würde es mit dem Brooks-Blogger-Programm weitergehen? Ein paar kryptische Ankündigungen von wegen „Verkleinerung des Teams“ und eine hochprofessionöse Beispiel-Blogseite, mit der Kater und ich wohl nicht würden mithalten können, ließen mich eher verhalten optimistisch sein. Ein Anruf würde angekündigt… und fand nicht statt… ich hatte das Ganze schon eher abgeschrieben, als mich quasi aus dem Nichts die Mail erreichte. ICH BIN WIEDER DABEI! Und diesmal sogar als Ambassador.
Das hört sich jetzt wie eine Beförderung an, ist es genau genommen aber nicht, denn die unterschiedlichen „Ränge“ sind abgeschafft worden. Das ist mir aber eigentlich auch fürchterlich egal. Dabei sein ist alles! Und ob das jetzt Messenger, Ambassador oder Facility Manager of RunHappy heißt, ist doch schnurz. 😉

Abgesehen von den coolen Klamotten und den Schuhen (SCHUHE!!!!) bedeutet das Ambassador-Sein auch die Möglichkeit zur Teilnahme an diversen (Blogger-)Events. In ein paar Tagen geht es los mit dem Strongman-Run in Ferropolis, und im September gibt es ein Kick-Off-Seminar in Winterberg. Angekündigt sind auch die Besichtigung der neuen Brooks-Europazentrale in Amsterdam, sowie der Besuch der Leichtathletik-WM in Amsterdam, wo Brooks als Hauptsponsor auftritt. Da ich neben dem Bloggen auch noch ein anderes Leben habe, weiß ich noch nicht, ob ich alles davon mitnehmen kann. Aber der Strongman und das Seminar sind schon mal gebongt.

Was mich vor allem unglaublich freut ist die Tatsache, dass selbst ein mäßig talentierter Läufer wie ich hier mitmachen darf. Es geht eben nicht um Spitzenleistung, sondern um den RunHappy-Gedanken, bei dem Tempo und Platzierungen eher nebensächlich sind. Und auch, wenn der ein oder andere jetzt kritisch anmerken wird, dass das eben nur eine Marketing-Strategie eines großen Konzerns ist… wen juckt’s? Zu mir passt es und ich freue mich, dass ich zwei meiner liebsten Hobbies, Laufen und Bloggen, betreiben kann, und dafür noch was bekomme.

Für alle die es interessiert: Hier ist die Liste der Dinge, die in dem Paket waren, und über die ich sicherlich noch Worte verlieren werde. Allerdings ist nicht alles für die momentane Witterung geeignet. 😉

  • Racey 7“ Short in schwarz
  • Greenlight Tight (zum Wenden)
  • Distance Short Sleeve
  • Dash 1/2 Zip (Longsleeve-Shirt – weich 🙂 )
  • Fly-By-Sweatshirt (EXTREM kuschlig und auch zum Wenden)
  • Joyride Beanie
  • Greenlight Gloves (kuschlig!)
  • Compression Calf Sleeves mit RunHappy-Aufdruck
  • Socken
  • ein Brooks-Promo-Schlauchtuch
  • ein Paar Launch 2

Oh Yeah! :mrgreen:

Das muss jetzt alles erst mal gewaschen werden und dann werde ich das ein- oder andere Teil sicherlich gleich tragen. Die Kuschel-Teile müssen noch ein bisschen warten. 😉

Und eines kann ich versprechen: Laufkater wird nicht einfach irgend ein austauschbarer Produkttest-Blog werden. Der Kater und ich, wir bleiben uns treu.

In diesem Sinne: RunHappy!

P.S.: Wer die übrigen Mitglieder der Truppe kennen lernen möchte, schaut einfach hier: (klick)

Advertisements

18 Kommentare zu “Ambassador of RunHappy!!! Laufkater fühlt sich geehrt.

  1. Wie geil ist das denn?! Ich freue mich ganz besonders mit. Und das meine ich ehrlich. Denn (auch) ich finde es prima, dass Broos nicht nur die Rennläufer für ihr Programm auswählt, sondern auch auf die Leidenschaft achtet. Und auf die kommt es doch mindestens genau so an. Super!

    Frage: bewirbt man sich für eine Teilnahme an diesem Programm? Oder wird man dazu eingeladen? Oder…? Ich gebe zu, dass ich interessiert wäre 😉

    • Danke sehr!
      Also: Im letzten Jahr gab es ein offizielles Bewerbungsverfahren, was auch auf FB&Co angekündigt wurde. Ich hab mich beworben und bin reingekommen. Allerdings befand sich da bei Brooks wohl einiges im Umbruch, so dass das Ganze sehr chaotisch und schwierig in der Kommunikation anlief. Dieses Jahr gab es kein Bewerbungsverfahren, sondern aus den bereits vorhanden Bloggern wurde ausgewählt. Es scheinen aber auch einzelne Blogger direkt angefragt worden zu sein, die bisher nicht dabei waren. Mein Tip: Mail Brooks einfach mal an.

  2. Pingback: Gasshuku 2015 in Tamm oder: Karate und Laufen – geht das zusammen? | laufkater

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s