Runhappy-Klamotten für den Herbst (teilweise sponsored)

Der Herbst ist eine großartige Zeit zum Laufen. Der Winter eigentlich auch. Und das Frühjahr erst! Und der Sommer!

Eigentlich ist jede Jahreszeit eine großartige Zeit zum Laufen, wenn man es genauer betrachtet.

Aber der Herbst – vor allem, wenn es so ein schöner wie dieses Jahr ist – der hat schon was. Nicht von Ungefähr finden ja auch viele traditionsreiche Läufe im Herbst statt.

Der Herbst hat aber auch seine Tücken, was das Wetter angeht. Um ihn voll genießen zu können, bedarf es einer gewissen Ausstattung im Kleiderschrank und Schuhregal. Weiterlesen

Tulpen…äh…Hoodies aus Amsterdam! – Brooks Bloggertreffen in Amsterdam

Es gibt Menschen, die verbringen ihr ganzes oder halbes Arbeitsleben damit, von einer Metropole zur anderen zu jetten. Ich nicht. Ich bin da eher der sesshafte Typ. Es muss schon etwas Außergewöhnliches sein, was mich dazu veranlasst, an einem ganz normalen Wochenende zwischen zwei Arbeitswochen einfach mal Samstag Nacht um 2 aufzustehen, zum Flughafen Stuttgart zu fahren, in den Flieger nach Amsterdam zu steigen, um nur einen Tag später wieder im Flugzeug die Heimreise anzutreten. Aber die Einladung zu so einem coolen Event konnte ich einfach nicht ausschlagen. Weiterlesen

Ein Runhappy-Wochenende in Winterberg – Bloggertreffen der Brooks Ambassadors of Runhappy

Ein großartiges Wochenende liegt hinter mir, voller neuer Eindrücke, neuer Bekanntschaften und einem Haufen anderer neuer Dinge, die ich gar nicht alle in einen Blogbeitrag packen kann. Aber ich fange jetzt mal an und höre irgendwo auf. 🙂

Brooks hatte seine neue verkleinerte Blogger-Mannschaft ins Sauerland eingeladen. Genauer gesagt, nach Winterberg. Der Name ist Programm, denn es war saukalt. Brrr! Leider regnete es auch fast das ganze Wochenende. Das konnte jedoch die Stimmung nicht trüben. Weiterlesen

Hitzetaugliche Laufklamotten von Brooks: Das Distance Short Sleeve und die Racey 7“ Short im Test

Bei sommerlichen Temperaturen fragt man sich ja weniger: „Was ziehe ich an?“ Sondern eher: „Was ziehe ich aus?“

Nun, letzteres ist aufgrund gesellschaftlicher Konventionen nicht grenzenlos möglich, es sei denn, man ist um Mitternacht im Wald unterwegs, und selbst dort würde ich es nicht uneingeschränkt empfehlen. 😉

Schöne leichte luftige Laufsachen, die man am besten gar nicht spürt, sind da Läufers erste Wahl. Weiterlesen

Ist der Läufer erst paniert, rennt sich’s gänzlich ungeniert – Strongman Run 2015 in Ferropolis

Dröhnende Beats bringen meinen Brustkorb zum Vibrieren, die gigantische Maschinen-Kulisse von Ferropolis ist bunt angestrahlt. „Ich will alle Hände oben sehen! Noch 3 Minuten bis zum Start!!!“ schallt es von der Bühne, auf die ich – First 50 Startband sei Dank – freie Sicht habe. Gehorsam hüpfe ich mit erhobenen Händen auf und ab. Schließlich stehe ich als Mitglied des Brooks RunHappy-Teams im VIP-Bereich. Vorne überall Kameras, über uns die Filmdrohne. Der RunHappy-Spirit will verbreitet werden. Und ja: Einerseits habe ich ein fettes Grinsen im Gesicht und hüpfe und johle aus vollem Herzen, andererseits fragt sich ein kleiner Teil von mir: „Was hab ich mir da nur angetan?“ und blickt besorgt auf die mit den Hufen scharrenden 2000 anderen Starter hinter uns, die nur durch ein dünnes Absperrband zurückgehalten werden. Weiterlesen

Run Happy in Stuttgart – Wir rocken die Stadt

„Diese Stuttgart 21 – Montagsdemos geraten wohl auch immer mehr aus dem Ruder“, muss sich der ein oder andere leicht verwirrte Stuttgarter Bürger gedacht haben, „Und seit wann ist Humba, humba, tätertä ein politisches Statement?“ als gestern eine Horde Läufer klatschend, jubelnd und pfeifend mitten durch die Königsstraße (für alle nicht mit Stuttgart vertrauten Leser: das ist die Haupt-Fußgänger-Shoppingmeile in Stuttgart, vergleichbar mit der Hohen Straße in Köln) rannte, und dabei alles angrinste, was bei 10 nicht auf den Bäumen war. Weiterlesen

Jetzt erst recht! Der Blick nach vorn und die RunHappy-Tour

Leser und Twitter-Follower werden es mitbekommen haben: Das coolste Event aller Zeiten inklusive Wahnsinns-Verwöhnpaket von Brooks fand ohne mich statt. Eine heftige Erkältung genau eine Woche vorher machte einen Start, sowie eine Anreise als Zuschauer unmöglich. Das war hart. Richtig hart. Zumal ich auf Facebook und Twitter verfolgen konnte, wie viel Spaß die anderen Team-Mitglieder beim Strongman-Run am Nürburgring so hatten. Weiterlesen

Sollbruchstellen und Knautschzonen

Viele Gegenstände haben sie. Manche haben sie nur, um exakt 2 Wochen nach Ablauf der Garantie den Geist aufzugeben. Andere – wie z.B. Autos – haben sie, um größeren Schaden abzuwenden.

Ist man nicht froh und dankbar, wenn nach einem gepflegten Crash zwar der Motorraum nicht mehr ganz neu aussieht, der Fahrgastraum aber intakt geblieben ist?

Klick aufs Bild führt zur Original-Webseite (zwecks Urheberrecht)

Klick aufs Bild führt zur Original-Webseite (zwecks Urheberrecht)

Wir Läufer haben sie auch, die Knautschzonen und Sollbruchstellen. Während dieselben bei den oben genannten Gegenständen sich meist in sehr genau definierten Regionen aufhalten, so sind sie beim Menschen ausgesprochen individuell verschieden.

Weiterlesen

Wann man einen Goretex-Laufschuh braucht

Das hier ist eigentlich kein Frühjahrs-Thema. Aber da dem Wetter das Frühjahr gerade so was von egal ist, dachte ich, es passt vielleicht doch. Denn meine Goretex-Schuhe, die eigentlich schon im Keller übersommern sollten, sind noch schwer im Einsatz.

Viele Hersteller haben mittlerweile Goretex-Schuhe im Programm, und ich habe immer ein Paar solcher „Dreckwetter-Schuhe“, wie ich sie nenne, im Regal stehen.

Wann ist denn die Anschaffung eines Goretex-Laufschuhs sinnvoll?

„Gar nicht!“ werden jetzt einige hartgesottene Läufer sofort antworten. Und – ganz ehrlich – so ganz unrecht haben sie nicht. Man kann auch ohne. Bisweilen ist es aber doch ganz nett, welche zu haben, vorausgesetzt ein paar Bedingungen treffen zu.

Weiterlesen