Laufen, Krafttraining und Abnehmen mit / trotz Hashimoto – ein Update

Da mein erster Beitrag über – wie es einschlägige Zeitschriften jetzt formulieren würden – „Mein Leben mit Hashimoto“ (mir kommen die Tränen! 😉 ) so oft geklickt wird, und ich auch viele nette Zuschriften bekommen habe, dachte ich, es ist mal Zeit für ein Update. Immerhin ist der Beitrag über ein Jahr alt.

Ich werde jetzt nicht noch einmal alles aufrollen, das was, wie und warum, das kann man alles im anderen Posting lesen kann, sondern nur ein bisschen berichten, was sich seitdem verändert hat, und was ich an Neuem gelernt habe.  Weiterlesen

Laufen und Sport mit Hashimoto

Ich hab mir lange überlegt, ob ich hierzu was schreiben soll, weil ich eigentlich nicht zu den Leuten gehöre, die private Dinge ins Netz stellen, aber ich dachte, vielleicht kann ich jemand anderem hiermit Mut machen, und deshalb habe ich mich doch dazu entschlossen. Zumal im Netz und auch in der Literatur zu dem Thema meines Erachtens haarsträubende Dinge zu finden sind. Weiterlesen

Ich mag mein Fitness-Studio!

Man hört und liest ja immer wieder, wie unnötig so ein Studio ist. Schließlich lassen sich alle relevanten Muskelgruppen mindestens genauso gut, wenn nicht noch besser, gegen das eigene Körpergewicht trainieren. Das ist sogar viel effektiver, denn schließlich wird hier im Gegensatz zum Training an Maschinen auch ein Haufen Koordination gebraucht und mittrainiert. Außerdem ist es ein bisschen billiger als im Studio.

Das ist alles richtig. An Übungen mangelt es auch nicht. Aus diversen Lauf- und sonstigen Sportzeitschriften könnte ich mir ohne Mühe so viele verschiedene Übungen zusammenstellen, dass es mir bis zum  Ende meiner Tage nicht langweilig wird und für die Enkel auch noch was übrig bleibt. Weiterlesen