Und sie hat es schon wieder getan…

Aus Fehlern wird man klug? Nöööö, ich nicht… :mrgreen: Na gut, vielleicht manchmal, bisweilen, ab und zu…

Ich hatte mir ja eigentlich geschworen, beim nächsten Longrun keine Experimente. Beim nächsten Longrun alles auf Nummer sicher! Wenn das nur nicht so öööööööde wäre, und hier nicht jede Menge Trails lauern würden, die entdeckt werden wollen. Und außerdem sind die Hokas ja eigentlich Trailschuhe und überhaupt…

Jaaa, und da hat sie sich auf GPSies wieder eine neue Route rausgesucht. Diesmal mit ganz viel offiziellem Wanderweg drin, damit es diesmal auch klappt ohne Verlaufen, und diesmal auch nicht bis an den Neckar, damit weniger Höhenmeter. Nun, das hat nicht so ganz funktioniert. Weiterlesen

Spießig?

Eigentlich bin ziemlich spießig. Dabei ist meine Normalität für viele erzkonservativ Denkende ein Zeichen, dass die Apokalypse kurz bevor steht. Dennoch dachte ich heute an einem typischen Samstag, dass mein Leben eigentlich und irgendwie doch ziemlich spießig ist. Und da Schlimmste: Ich bin saumäßig glücklich damit.

Ich lebe in einer schwäbischen Kleinstadt im ländlichen Raum. Obwohl ich kein Schwabe bin, so ist doch der Schwabe an sich im Rest der Republik doch mit einem gewissen Image belegt… 🙂

Ich war am Vormittag im Bau- und Gartencenter. Das macht man Samstags im Frühjahr als Eigenheim-Besitzer doch so. Dann habe ich die Wochenend-Einkäufe erledigt, während meine bessere Hälfte schon mal den Kochlöffel geschwungen hat. Nach dem selbstgekochten (meine Güte, wie spießig! – aber lecker 😉 )Mittagessen ging’s dann an die Gartenarbeit. Weiterlesen

Träume vom Longrun

Es ist 21:00 und mein erster Arbeitstag nach Ostern ist zu Ende. Er begann streng genommen um 7:45 Uhr, ganz streng genommen schon um 5:20 (Aufstehen, 70km fahren) Ok, zwischendurch habe ich mal was gegessen und bin natürlich von Arbeitsplatz 1 wieder 70 km an Arbeitsplatz 2 (heimischer Schreibtisch) gefahren. Außerdem war ich mit Kater Tomo etwa 1/2 Stunde draußen. Ich habe den starken Verdacht, dass er ein Husky im Kostüm ist, denn nicht nur, dass sein Fell so ähnlich aussieht, sondern kaum ist es kalt und eklig rast der Herr mit Begeisterung draußen rum, während er bei Sonnenschein möglichst schnell unter einer Hecke verschwindet und dort bleibt. Weiterlesen

Long-Eat – Longrun

Das Osterwochenende war sowohl in läuferischer als auch in kulinarischer Hinsicht eine Herausforderung.

Gestern (Ostersonntag) stand ein 17 km -Lauf auf dem Programm. Und ich liebe ja neue Strecken. Das Höhenprofil sah nicht ganz so anspruchslos aus:

 

Höhenprofil

Aber da man sich bei uns ohnehin schwer tut, eine annähernd flache Strecke zu finden, war mir das tendenziell egal. Weiterlesen

Twix oder PowerBar? And the winner is….

Kürzlich war ich mal wieder zu einem laaaaaangen Lauf (18km) unterwegs. Bei der Gelegenheit habe ich gleich mal wieder eine neue Strecke ausprobiert. Ich liebe neue Strecken. Auf gpsies.com anlegen, auf die Garmin laden und los! Dabei erlebt man bisweilen lustige Dinge, z.B. dass der Weg (mittlerweile) nicht (mehr) existiert, dass er aus ca. 1/2 m tiefen Fahrspuren einer Forstmaschine besteht, dass er irgendwo im Nirvana endet, aber was soll’s, das ist ein Teil des Abenteuers. Weiterlesen