Land unter am Bodensee – 10,3 km in Bodman

Heute war er also: Der Tag der Wahrheit. Würde ich meine über die letzten Wochen antrainierte Form unter Beweis stellen können? Oder würde ich gigantisch an irgendetwas scheitern? Würde ich mit einem Lächeln die Ziellinie überqueren, oder mich darüber schleppen? Und – noch viel wichtiger – was würde das Kuchenbüffet hergeben?

Nun, um an einem Lauf teilnehmen zu können, muss man da erst mal hinkommen. Das geht in unserem Fall ganz einfach über die Autobahn. Ich wollte früh fahren, um nicht in Stress zu geraten. Lieber hänge ich noch eine Stunde oder auch länger im Startbereich rum, als in Hektik zu kommen, gibt es doch auch hier viele Unwägbarkeiten. Angefangen bei der Verfügbarkeit von Parkplätzen bis hin zur Orientierung auf dem Gelände. Außer mir wollte nur niemand sonst noch früh fahren. Nun ja, fahr ich halt allein. Und das war echt kein Fehler, denn auf der A81 gab es einen wunderhübschen Stau wegen eines Unfalls in der Baustelle, der die Fahrt mal eben spontan um 1/2 Stunde verlängerte. Statt 40 min Anfahrt also über eine Stunde – Seufz – das fing ja gut an. Weiterlesen

Hasen und Igel beim Gruppen-Dschungel-Lauf

15 km sollten es laut Plan heute werden. Naja, laut Plan eigentlich gestern, aber da mich mein IT-Band rechts immer noch plagte, und außerdem diverse Dinge zu tun waren und ich endlich mal wieder ins Fitness-Studio wollte, verlegte ich den Lauf auf Sonntag. Sonntags ist außerdem Lauftreff, und ich beschloss, mal wieder ein bisschen an meinen sozialen Kompetenzen zu arbeiten.

Ich bin eigentlich kein Herden-Läufer, so gar nicht. Aber manchmal finde ich es schade, wenn ich zu einem Lauf fahre, und dort kein einziges Gesicht ist, mit dem man sich unterhalten könnte. Und wenn es schon einen Lauftreff mit einem sehr netten und  kompetenten Leiter hier direkt vor der Haustür gibt, dann wäre ich ja irgendwie blöd, da nicht wenigstens hin und wieder mal vorbei zu schauen. Weiterlesen

Warum ein Lauftreff eine tolle Sache ist

Oh je, jetzt wird flyingwilli aber skeptisch werden! Da schreibt sie erst, dass sie nicht in der Gruppe läuft, und dann plötzlich will sie uns hier einen Lauftreff verkaufen? Das ist verdächtig! Und inkonsequent!

Richtig. Ich schäme mich aber nur kurz. Die Tatsache, dass ich ein Einzelläufer bin heißt nicht, dass ich Lauftreffs grundsätzlich blöd finde. Im Gegenteil. Ich finde es großartig, dass es sie gibt und für viele (angehende) Läufer sind sie genau das Richtige. Weiterlesen