Mein erster 30er – und ich lebe noch

Als ich gestern heim kam, stand mein Entschluss eigentlich schon zu 80 % fest: „Ich melde mich auf die HM-Distanz um“. Heute morgen stand mein Entschluss zu 100% fest: „Ich laufe diesen Marathon – oder versuche es zumindest.“

Fest steht: Der 30er hat nicht durchgängig Spaß gemacht, aber er war machbar. Und heute ziept zwar einiges, aber ich bin nicht halb tot, und meine Baustelle am rechten Fuß gibt sogar Ruhe. Gut, vielleicht ist sie auch einfach so schockiert, dass sie schlichtweg sprachlos ist, oder liegt immer noch im Koma, aaaaaber: Die Sehne tut so was von NICHT weh, wie es in der ganzen selbst verordneten Laufpause nach dem HM letztes Wochenende nicht der Fall war.

Weiterlesen