Ich packe meinen Koffer (für den Strongman), und nehme mit…

Himmel, ich bin nervös!

Jetzt gibt es kein Zurück mehr. Morgen um 6 setze ich mich ins Auto, und fahre mal entspannte 500 irgendwas Km durch die Republik. Ziel: Ferropolis.

Nachdem ich ja wegen Krankheit nicht am Nürburgring starten konnte, will ich jetzt unbedingt. Ich freu mich auch, das Brooks-Team zu treffen, was zwar kleiner sein wird als am Nürburgring, aber egal. 🙂 Weiterlesen

Die letzten Vorbereitungen für Freiburg – Was zieh ich bloß an?

Jetzt sitze ich frisch geduscht nach dem letzten kurzen Lauf hier, und will wenigstens noch ein paar Eindrücke festhalten.

Leider gibt es keine Fotos, weil mein Blödphone mal wieder mit irgendwelchen sinnfreien Aktivitäten, die nur ihm selbst bekannt sind, seinen Akku leergenudelt hat. Außerdem dachte ich, dass es im Regen eh keine guten Fotos gibt. Falsch! An jeder Ecke super Motive! Blühende Zweige mit Wassertropfen, Gauger-See im Nebel-Dunst… blödes Blödphone!

Aber es geht ja auch eher ums Laufen, und das fühlte sich ganz schön gut an. Für knapp 2 1/2 km gehe ich zwar sonst gar nicht erst vor die Tür, aber schließlich muss ich mir ja noch Kraft für den Halbmarathon morgen aufheben. Laufen war gut, Puls schön unten, ich scheine in Form zu sein! Weiterlesen