Atlantik-Feeling auf der Baar – ein seltsamer „Longrun“

Ok, ich nenne ihn mal einfach „Longrun“, weil Samstag nun mal Longrun-Tag ist, aber eigentlich war dieser Lauf kürzer als das Intervalltraining am Mittwoch. 9,8 km wollte der Runningcoach, aber da es da keine vernünftige Runde gibt, habe ich eigenmächtig auf 11km verlängert. Vermutlich wirft das jetzt den ganzen feingetuneten Plan aus der Bahn, aber das Risiko bin ich gewillt, einzugehen. Weiterlesen