Saisonabschluss 2017 – der Kaiserstuhl-Triathlon zum Zweiten

Der Triathlet an sich bestreitet nicht einfach seinen letzten Wettkampf im Jahr, der Triathlet hat „Saisonabschluss“ bevor es in die „Off-Season“ geht. Traditionell ist das in unseren Breiten spätestens September, weil kalt. Es sei denn, man hat sich für Hawaii qualifiziert. Dann muss man mit der Off-Season noch ein bisschen warten. Hab ich aber nicht. Insofern habe ich meine Triathlon-Saison letztes Wochenende – wie auch im Jahr zuvor – ganz offiziell beim Kaiserstuhl-Triathlon beendet.  Weiterlesen

Advertisements

Allein auf weiter Flur – der Breisgau-Triathlon 2017 (Jedermann-Distanz)

Wenn man zum zweiten Mal an einem Rennen teilnimmt, hat das einige Vorteile: Man kennt die örtlichen Gegebenheiten schon, hat eventuell noch die ein oder andere Besonderheit der Organisation im Kopf, bzw. weiß um eventuelle Schwierigkeiten. Sprich: Man ist einfach ein bisschen entspannter. Ein paar Nachteile hat es jedoch auch: Man hat schon ein festes Bild im Kopf und – was noch wichtiger ist – man will unbedingt gewinnen. Also gegen sich selbst, versteht sich in meinem Fall. So ein bisschen schneller als im Vorjahr wäre ja schon schön. Mit diesem Minimal-Ziel stelle ich mich der Herausforderung Breisgau-Triathlon also zum zweiten Mal.  Weiterlesen

Meine erste OD – Frankfurt City Triathlon 2017 (Vorsicht! langer Blogpost!)

Es ist Samstag, 5.8.2017, gerade habe ich mein Auto ins Parkhaus „Alte Oper“ verfrachtet, und stehe leicht orientierungslos in Frankfurt herum. Groß hier. Ich bin nervös. Mein Handy weißt mir freundlich den Weg zum Börsenplatz, wo sich die Startnummernausgabe des Frankfurt City Triathlon befindet. Kurz vor der Ziel entdecke ich einen Typ mit einem roten „Triathlon-Crew“ – T-Shirt. Oh, gut, einfach hinterher.

Weiterlesen

Silvesterlauf Tuttlingen 2016 – frostig schön.

Am 31.12.2016 war es wieder so weit für meinen traditionellen Jahresabschluss: Silvesterlauf in Tuttlingen. Ich würde gerne behaupten, dass ich jedes Jahr dabei war, aber letztes Jahr hat mir die Plantarfasziitis den Start vermasselt, und davor gab es schon mal ein krankheitsbedingtes DNS. Umso schöner, dass es dieses Jahr wieder klappen sollte. Weiterlesen

Und jetzt ein Trikätzchen? Triathlon-Premiere in Freiburg

Und dann war er auf einmal da, der Tag X. Monatelang bin ich geschwommen, Rad gefahren und – leider dank Fersensporn – recht wenig gelaufen, um am Sonntag dann endlich an der Startlinie des Triathlon Freiburg zu stehen.

Die Woche zuvor war nicht wirklich Tapering, da mich eine anstrengende mehrtägige Dienstreise am Freitag Mittag durchgekaut wieder ausspuckte, und ich nur einen Gedanken kannte: Schlafen! Die für Freitag noch angesetzte Radeinheit strich ich ersatzlos. Ich wäre vermutlich sowieso vor einen Pfosten gefahren. Stattdessen noch ein lockeres Läufchen am Samstag, den Kopf voller Triathlon. Weiterlesen